REIKI anwenden und selber erlernen

23. Oktober 2018, 18.00 Uhr, im Rahmen der Oktober-Veranstaltung der Tauscheria 

Öffentlicher Vortrag in meiner Reiki-Praxis, Crappun 10, 7503 Samedan.
Anmeldung erwünscht: 079 175 61 83


NEU: RINGANA Frischepartnerin

RINGANA steht für: Frischekosmetik, Vitalstoff- und Heilkräuterprodukte.

Mehr zu RINGANA lesen sie hier…


NEU: Ab Juni 2018 in Zürich an der Zurlindenstrasse 292

NEU ab Juni 2018 auch in Zürich Reiki-Behandlungen an. Mehr dazu...


Auf Anfrage: Reiki-Kraftwochenende im Oberengadin

Die Hektik der Stadt hinter sich lassen und eintauchen in die Ruhe und Kraft dieser einzigartigen Landschaft.
Die Seele baumeln lassen und den Körper mit Reiki-Kraft neu auftanken – tönt doch irgendwie verlockend, nicht?
Mehr dazu...


Reiki-Seminare 2018: Reiki 1. Grad (Termine nach Absprache)

Reiki selber erlernen – ein Seminarwochenende in der Ruhe und Kraft des Oberengadins

Das Seminar richtet sich an interessierte Menschen, die mehr über Reiki wissen möchten, die es für sich selber oder andere anwenden möchten. Mehr dazu...


Durch Reiki die Lebenskraft in sich selbst entdecken und fördern.

Was ist Reiki* und wo kann es eingesetzt werden

Reiki, so wie es heute praktiziert wird, ist eine alte japanische Heilmethode, welche uns hilft zu mehr Vitalität und Gesundheit zu gelangen und dadurch ausgeglichen und in innerer Harmonie zu leben. 

Anwendung findet Reiki in der Schmerztherapie, nach Unfällen oder Operationen, bei chronischen Leiden wie Gelenkschmerzen, Rückenbeschwerden, bei Kopfschmerzen und Migräne, Verdauungsbeschwerden, aber auch bei Schlaflosigkeit oder unruhigem Schlaf. Reiki trägt zur allgemeinen Stressbewältigung bei und hilft dadurch auch bei körperlicher und seelischer Erschöpfung. Auch wenn Sie keine offensichtlichen Beschwerden haben – gönnen Sie sich einfach mal eine Stunde der totalen Entspannung. Reiki ist Wellness für Körper und Seele.

Gemäss wissenschaftlicher Studien wirkt Reiki tief entspannend. In dieser Entspannung können Körper und Geist Kräfte sammeln, um sich selber zu heilen und zu regenerieren – eine tiefe Harmonie kehrt ein. 

Reiki wird zunehmend auch in der Schweiz komplementär zur Schulmedizin eingesetzt.


* Reiki, aus dem japanischen, bedeutet spirituelle Lebensenergie. Das heisst, dass es dabei immer um langfristig sinnvolle Entwicklung und Ergebnisse geht.

 

Reiki – Geschichte und Entwicklung

Usui Reiki Ryôhô

Das «Usui-System der natürlichen Heilung» wurde anfangs des 20. Jahrhunderts vom buddhistischen Mönch Mikao Usui (1865-1926) gegründet, die Wurzeln dieses Wissens liegen im Buddhismus. Nach umfangreichen Studien in verschiedenen Wissensgebieten verband Usui mit zunehmendem Alter sein Wissen mit spirituellen Formen der Heilkunst und fand schließlich den Schlüssel für diese, nach ihm benannte Form des Handauflegens. 

Sein Wissen gab er an seine Schüler weiter, darunter auch Dr. Chujiro Hayashi, welcher nach dem Tod von Mikao Usui seine eigene Reiki-Klinik in Tokio eröffnete.

Eine seiner Patientinnen, seine spätere Schülerin Hawayo Takata, brachte Reiki schliesslich in die USA, wo sie erfolgreich als Reiki Meisterin und Lehrerin arbeitete. In den 1990er Jahren gelangte Reiki verstärkt nach Europa, wo es sich schnell verbreitete.

 

Shingon-Reiki nach Dr. Mark Hosak

Die älteste japanische Schule des esoterischen* Buddhismus ist die Shingon Schule. Mit dieser Schule war Mikro Usui sehr vertraut, unter anderem hat er von dort auch das Mentalheilungssymbol übernommen.

Der Begriff Esoterik wird heute oft missverstanden und hat dadurch einen schlechten Ruf bekommen. Fachsprachlich versteht man unter Esoterik bestimmte mystische, philosophische und religiöse Riten, Ideen und Gebräuche, die nur für Eingeweihte (geistig) zugänglich sind.
Dr. Mark Hosak, Meister im westlichen Reiki in der Taktata-Linie und im japanischen Reiki in den Stilen Reidô Reiki nach Fuminori Aoki und Gendai Reiki nach Hiroshi Doi, hat diese Methode weiter entwickelt und gründete 2005 den Reiki-Stil Shingon Reiki, was übersetzt «Spirituelle Lebensenergie der wahren Worte» heisst. 

Mark Hosak promovierte in ostasiatischer Kunstgeschichte und Japanologie an der Universität Heidelberg, lebte und arbeitete viele Jahre in Japan. Er ist international bekannter Buchautor und Seminarleiter (www.shingon-institut.com). Lesen Sie, welche Weiterbildungen ich im Shingon-Institut gemacht habe.

 

Aus- und Weiterbildung 2018

In Frühjahr 2018 habe ich bei Barbara Prinzing am IGM®, Institut für ganzheitliche Methodik, mit der Aus- und Weiterbildung zur Hypnosetherapeutin begonnen. Mittels Trance, Hypnose und/oder Tiefenentspannung wird eine tiefe Entspannung erreicht, Sie dürfen endlich einmal alles loslassen, schöpfen neue Kraft und Energie. Zusammen mit den Reiki-Behandlungen ein Kraftpaket...! Auch im Coaching kommt diese Methodik mit Erfolg zur Anwendung.

Im Juni wurde ich in den «Meister- und Meister-Lehrer-Grad» eingeweiht. Eine neue Herausforderung erwartet mich nun, eine Herausforderung, auf die ich mich lange und intensiv vorbereitet habe. Ich freue mich sehr, die Lehre von Mikro Usui nun weiter tragen zu können.

 

Bild: langsam erwacht der Frühling